Seminar

Die Vollstreckung gegen Firmen, Vereine und andere Personalmehrheiten

Finanz- und Kommunalwirtschaft

Schulden, haften, dulden. Wer muss für Geldforderungen aufkommen? Ermittlungsmöglichkeiten und taktisches Vorgehen.

VWA Rhein-Neckar e.V.
14. September 2023, 09:00 – 16:30 Uhr
290,00 €

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen, die mit Haftungsfragen im Allgemeinen sowie mit der Festsetzung und Beitreibung befasst sind.

Beschreibung

Die Vollstreckung gegen Firmen und andere Personenmehrheiten sowie die Fragen der Haftung für eine Steuerschuld bereiten in der Praxis immer wieder erhebliche Schwierigkeiten. Dies hängt zum einen damit zusammen, dass das Rechtsgebiet sehr unübersichtlich ist und sich die einzelnen Haftungsnormen in den verschiedensten Gesetzen wiederfinden, als auch zum anderen damit, dass die Sachverhaltsermittlung, Festsetzung und Durchsetzung der Haftung große Probleme aufwirft.

Das Seminar will daher die nötige Rechtskenntnis und -sicherheit vermitteln und anhand praktischer Beispiele das taktische Vorgehen aufzeigen. Breiter Raum wird der Diskussion und Behandlung praktischer Einzelfragen der Teilnehmer gegeben.

Zudem wird ein besonderer Schwerpunkt den Haftungsfragen bei der Grund- und Gewerbesteuer gewidmet. Muster und Formulierungshilfen werden im Seminar ausgegeben und behandelt.

In diesem Seminar lernen Sie

  • Die Vollstreckung gegen Personenmehrheiten
  • Überblick über die einzelnen Personenmehrheiten (GbR, OHG, KG, GmbH usw.)
  • Möglichkeiten der Vollstreckung
  • Die Haftung im Steuerrecht
  • Begriff und Wesen der Haftung, Arten der Haftung
  • Vertragliche Haftungsschuldverhältnisse
  • die vertragliche Einstandspflicht
  • Gesetzliche Haftungsschuldverhältnisse
  • unbeschränkte persönliche Haftung nach steuerrechtlichen Normen
  • unbeschränkte persönliche Haftung nach privatrechtlichen Normen
  • beschränkte persönliche Haftung nach steuerrechtlichen Normen
  • beschränkte persönliche Haftung nach privatrechtlichen Normen
  • Die Sachhaftung
  • Begriff und Wesen
  • Geltendmachung der Haftung
  • Inanspruchnahme des Haftungsschuldners
  • Arten der Haftungsbescheide
  • Opportunität, Subsidiarität, Festsetzungsverjährung
  • Rechtswirksamkeit des Haftungsbescheids
  • Das Insolvenzverfahren
  • Anmeldung der Forderungen
  • Rückschlagsperre
  • Insolvenzanfechtung
  • Masseforderungen
  • Haftungs-, Duldungs-, und Feststellungsbescheid
  • Pfändung in sonstige Vermögensrechte
  • Anwartschaften (Eigentumsvorbehalt, Sicherungsansprüche)
  • Grundpfandrechte
  • Fragen im Zusammenhang mit der Vollstreckung gegen Firmen
  • Effiziente Formulierungen und Anträge

Termindetails

  • 14. September 2023, 09:00 – 16:30 Uhr

Dozierende

Dozent

Peter Rothfuss

Peter Rothfuss war über 20 Jahre Leiter der zentralen Beitreibungsabteilung der Landeshauptstadt Stuttgart. Neben seinen bisherigen beruflichen Verpflichtungen nimmt Herr Rothfuss die Beratung und Betreuung öffentlich-rechtlicher Körperschaften und auch Lehraufgaben in der Fortbildung wahr. Er ist Autor mehrerer Sachbücher und seit 1997 Referent beim Kommunalen Bildungswerk.

Ansprechpartner:in

Kontaktperson